Naturheilpraxis Heike Müller-Rosarius

Traditionelle Chinesische Medizin

Akupunktur, Akupressur, Jin Shin Jyutsu (R), Tui Na Massagen, Kräutertherapie, Qigong, Fußreflexzonenmassage

Therapieformen

 
Akupressur / Jin Shin Jyutsu®
Jin Shin Jyutsu® (JSJ) wird auch japanisches Heilströmen genannt und ist eine Form der Akupressur. Beim JSJ steht das freie Fließen der Lebensenergie im Körper im Mittelpunkt aller Anwendungen. Denn nur, wenn die Lebensenergie frei fließen kann, fühlt der Mensch sich körperlich, geistig, emotional und seelisch wohl. ​
Übersetzt heißt JSJ „Die Kunst des Schöpfers durch den wissenden, mitfühlenden Menschen“. JSJ ist demnach nicht nur eine Technik, die man erlernen kann, sondern auch eine Kunst, die den ganzen Menschen mit seinem Körper, seiner Seele und seinem Geist betrachtet.
Beim JSJ geht man davon aus, dass der Energiefluss mit zunehmendem Alter durch Stressgefühle, fehlende Bewegung, ungesunde Lebensführung, Vorerkrankungen, Sorgen und Ängste immer mehr gestört wird.
 
Diese Blockaden im Energiefluss führen dann zu Beschwerden wie Schlafstörungen, Rücken- oder Kopfschmerzen, Depressionen oder chronische Erkrankungen.
 
Durch sanften Druck auf bestimmte Körperstellen (= strömen) werden beim JSJ die Energieblockaden auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene abgebaut und der Energiefluss insgesamt im Körper harmonisiert.
Bitte bequeme Kleidung anziehen, denn Sie bleiben während der Behandlung angekleidet.

 

Jin Shin Jyutsu® können Sie auch selber erlernen, um die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers anzuregen.

 

Auf Anfrage werde ich Ihnen die Termine (Samstags, 10-18 Uhr) und nötigen Informationen zu einem Jin Shin Jyutsu® Kurs zur Selbst-Anwendung zukommen lassen.

Die Kosten für einen JSJ Selbst-Anwendungs-Kurs sind 100 €.

 

 

 

 

 

Akupressur bzw. Jin Shin Jyutsu® als Teil der Traditionellen Chinesischen bzw. Japanischen Medizin werden von der Schulmedizin schon deshalb nicht akzeptiert, weil die Krankheitslehren stark voneinander abweichen. Zudem liegen keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit vor.

Akupunktur

Akupunktur ist eine der fünf Säulen der chinesischen Medizin und wird seit mehr als 2000 Jahren erfolgreich in China zur Gesundheitserhaltung und zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Akupunktur und Akupressur basieren auf den gleichen Prinzipien.

 

Bei einer Akupunkturbehandlung, werden dem Patienten je nach Indikation an ausgewählten Stellen (Akupunkturpunkten) Nadeln in die Haut eingestochen. Die sterilen Einmal-Nadeln sind speziell geschliffen, der Patient spürt daher nur wenig, gelegentlich einen minimalen, anfänglichen Einstichschmerz. Nach einiger Zeit kann ein dumpfes Schwere- oder Wärmegefühl in den behandelten Bereichen entstehen.

 

Die Nadeln verbleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Um bestimmte Wirkungen zu erzielen, werden spezielle Stimulationstechniken angewendet. So können die Nadeln zusätzlich erwärmt (Moxibustion), mit unterschwelligem Reizstrom stimuliert oder auf und ab bewegt werden.

Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin wird von der Schulmedizin schon deshalb nicht bei allen Indikationen akzeptiert, weil die Krankheitslehren stark voneinander abweichen. Zudem liegen keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit für alle Indikationen vor.

Das bisher größte Anwendungsgebiet der Akupunktur in der Schulmedizin ist die Schmerztherapie, darunter Kopf- und Gesichtsschmerzen, sowie Nacken- (Halswirbelsäulensyndrom), Schulter-, Rücken- und Knieschmerzen. Wissenschaftlichen Studien der Charite Berlin zufolge ist eine Akupunkturbehandlung in diesem Bereich ein wirksames Instrument.

Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin wird von der Schulmedizin schon deshalb nicht bei allen Indikationen akzeptiert, weil die Krankheitslehren stark voneinander abweichen. Zudem liegen keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit für alle Indikationen vor.

 
Tui Na - Chinesische Massage

Die Tui Na Massage ist Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird angewendet, um den freien Fluß der Lebensenergie zu unterstützen und Energieflußstörungen zu lösen.

 

"Tui Na" setzt sich aus den chinesischen Begriffen für „schieben“ und „drücken“ sowie „greifen“ und „ziehen“ zusammen. 

Dies beschreibt anschaulich, welche manuellen Techniken unter Einsatz von Fingern, der Faust, dem Ellenbogen und dem Knie im Rahmen einer Tui Na Massage angewendet werden. Dazu kommen noch manuelle „Energiebandregulationen“ wie Rollen, Reiben, Fibulation, Klopfen, „greifendes Kneifen“ sowie Mobilisations- und Dehntechniken der Gelenke und Muskeln.

 

Alle Techniken dienen dazu, die Akupunktur- bzw. Akupressurpunkte anzuregen und die Energieleitbahnen zu dehnen.

Bitte bequeme Kleidung anziehen, denn Sie bleiben während der Behandlung angekleidet.

 

Tui Na als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin wird von der Schulmedizin schon deshalb nicht akzeptiert, weil die Krankheitslehren stark voneinander abweichen. Zudem liegen keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit  vor.

Fuß-Reflexzonenmassage

Die Reflexzonentherapie basiert auf der Theorie, dass bestimmte Zonen auf der Haut in Verbindung stehen mit speziellen Körperbereichen (z.B. Organen, Muskeln, Extremitäten). Somit können diese Körperbereiche reflektorisch über die Haut angeregt werden, was eine direkte Auswirkung auf das Organ, den Muskel etc. hat.

Bei der Fuß-Reflexzonenmassage geht man davon aus, dass der gesamte menschliche Körper in Reflexzonen an den Füßen abgebildet ist. Werden die Nervenendpunkte bestimmter Körperbereiche an diesen symmetrisch angeordneten Stellen am Fuß durch das Ausüben von Druck angeregt, können Verspannungen gelöst werden und die ausgelösten Reize dazu beitragen, das Wohlbefinden zu erhalten oder wieder herzustellen.

Zudem kann die Fuß-Reflexzonenmassage durch die Stimulierung von Blutzirkulation und Lymphdrainage die Selbstheilungskräfte anregen.

Der entspannende, wohltuende Effekt einer Fuß-Reflexzonenmassage ist unumstritten.

 

Die Fußrelfexzonenmassage wird von der Schulmedizin nicht akzeptiert, weil  keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit  vorliegen .

Kräutertherapie

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist die chinesische Kräutertherapie die wichtigste Behandlungsmethode. In China werden ca. 90 % aller TCM-Patienten mit Heilkräutern behandelt.

 

In der TCM können Kräuter das sogenannte Gleichgewicht von Yin und Yang regulieren, ähnlich wie die Akupunktur. Zudem kann eine chinesische Kräutertherapie die wohltuende Wirkung der Substanzen direkt dem Körper zuführen, was bei der Akupunktur nicht möglich ist. Bereits ein Bestandteil eines Krautes kann schon eine große Wirkung besitzen. Wenn jedoch mehrere Kräuter, die wiederum diverse Wirkstoffe besitzen, kombiniert verwendet werden, führt dies zu vielfältigen Therapiemöglichkeiten.

Die Kräuter werden in Pulverform empfohlen und vom Patienten zuhause als Tee zubereitet.

 

 

Die Kräutertherapie als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin wird von der Schulmedizin schon deshalb nicht akzeptiert, weil die Krankheitslehren stark voneinander abweichen. Zudem liegen keine naturwissenschaftlichen Studien zu Wirkung und Wirksamkeit  vor.

 

 

 

Klang-Reise mit Klangschalen

Klangreisen sind geführte Meditationen, in denen gezielt  handbetriebene Klangschalen eingesetzt werden. Diese Klang-Meditationen entspannen den Geist, trainieren die Vorstellungskraft und wirken als harmonisierende Stimulanz auf Körper und Psyche.

 

Phantasie- oder Traumreisen sind in der Pädagogik, im Management und im Wellnessbereich schon lange im Einsatz.

Verbindet man sie mit Klängen, so verstärken diese den heilsamen Effekt der Reise deutlich. Durch ihren langanhaltenden Klang, der die Menschen oftmals tief berührt, eignen sich Klangschalen ganz hervorragend, um Phantasiereisen zu begleiten. Sie unterstützen und verstärken gezielt die verschiedenen Aspekte der Phantasiereisen.

Preise

Akupunktur,

Jin Shin Jyutsu®-Akupressur,

Tui Na Massage und/oder

Chinesische Kräutertherapie

Erstkonsultation / Anamnese: 1.5 - 2 Stunden -

€ 60 - 70 (je nach Zeitaufwand)

  • Zungendiagnose

  • Pulsdiagnose

  •  Akupressur- und/oder Akupunkturbehandlung

  • Tui Na Massage

  • Kräuterempfehlungen

  • Plan für den Behandlungsverlauf

 

Folgekonsultation: 1 Stunde - € 50

Fußreflexzonenmassage: 30 Minuten - € 25

Jin Shin Jyutsu® Kurs - Selbst-Anwendung Lernen - € 100

(8 Stunden, Samstags)

Klang-Reise mit Klangschalen: 20 - 30 Minuten - € 5

(Mindestteilnehmerzahl: 5)

Krankenkassen:
Manche Zusatzversicherungen übernehmen einen Teil der Kosten für die Behandlung. Erkundigen Sie sich bitte vorab zum Leistungsumfang.

 


Bezahlung:

Barbezahlung oder Rechnung

 

© 2023 by Natural Remedies. Proudly created with Wix.com